Zurück

Offener Brief von Jochen Stotmeister

Offener Brief, Jochen Stotmeister, WDVS im Blickpunkt

Vorstandsvorsitzender der Sto SE & Co. KGaA lädt die Medien zum Dialog ein

Eine Rückkehr zu sachlicher Information in der öffentlichen Debatte um Wärmedämmung fordert Jochen Stotmeister, Vorstandsvorsitzender der Sto SE & Co. KGaA, in einem offenen Brief.

Anlass des Schreibens ist die negative, und häufig von unsachlichen oder gar falschen Argumenten geprägte, Berichterstattung über das Thema Wärmedämmung in den vergangenen Monaten. Ziel des Schreibens ist es, den Standpunkt der Sto SE & Co. KGaA und ihrer Partner im Handwerk klar darzulegen, eine an den Fakten orientierte Diskussion zu initiieren und verloren gegangenes Vertrauen in den Dämmstoff Polystyrol wieder zurückzugewinnen.

Der offene Brief wurde am 20. Februar an zahlreiche Vertreter der Medien sowie der Bau- und Chemiebranche verschickt.


Pressemitteilung der Verbraucherzentrale Eneergieberatung
Unwahrheiten über Wärmedämmung. Verbraucherzantrale klärt über Irrtürmer beim bäulichen Wärmeschutz auf.



Bericht in der FAZ vom 24. Januar 2014
Berichterstatttung in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung



Bericht in der der Süddeutschen Zeitung vom 3. April 2012
Geleakte Unterlagen. So wollen Lobbyisten Gesetze ändern.