Zurück

Brandsicher hoch hinaus

Brandschutz mehrgeschossiger Holzbau

Prüfzeugnis für den mehrgeschossigen Holzbau

Wenn Sie sich mit mehrgeschossigem Holzbau beschäftigen, dann wird Sie auch das Thema Brandschutz brennend interessieren. Beim Ausbruch eines Feuers kommt es auf zwei Dinge an, die lebenswichtig sind: die Tragfähigkeit des Gebäudes möglichst lange zu erhalten und die Flammen an der Ausbreitung zu hindern, damit genug Zeit zur Rettung bleibt.

Genauer gesagt, müssen folgende Brandschutzanforderungen für den mehrgeschossigen Holzbau in Gebäudeklasse 4 beachtet werden:

  • Tragende und aussteifende Holzbauteile müssen mindestens 60 Minuten dem Feuer widerstehen (Feuerwiderstandsklasse REI 60).
  • Außerdem benötigen Holzbauteile eine allseitige, nicht brennbare Bekleidung, um sie ebenfalls 60 Minuten vor Feuer zu schützen (Kapselkriterium K260).
  • Im Tragwerk dürfen nur nicht brennbare Dämmstoffe verwendet werden.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, war bislang die Erstellung eines ganzheitlichen Brandschutzkonzeptes und die Zustimmung der Baubehörde nötig. Ein planungs- und kostenintensives Unterfangen, das aber in Zukunft entfallen kann. Dank dem neuen allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis (abP P-SAC02/III-842) wird alles einfacher und wirtschaftlicher.

Das organische Wärmedämm-Verbundsystem StoTherm Classic® L oder das mineralische StoTherm Mineral L können Sie an der Fassade verwenden. Auch für die Innenseite der Wandkonstruktion haben Sie die Wahl zwischen drei verschiedenen Aufbauten. Und das alles abP-geprüft. Das heißt: Sowohl das K260- Kriterium als auch die Feuerwiderstandsklasse REI 60 werden erreicht.

Damit bieten wir als einziger Hersteller geprüften Brandschutz für organische und mineralische Dämmsysteme im mehrgeschossigen Holzbau.

Informationen

Das Prüfzeugnis senden wir Ihnen gerne zu.

Mehr zu StoTherm Classic® L finden Sie hier.

Mehr zu StoTherm Mineral L finden Sie hier.